Vorab Information


Die auf dieser Seite getroffenen Aussagen und Meinungen sind ausschließlich die, der Blümchen und müssen von niemandem geteilt werden. Sollten sich doch einige Menschen finden, die auch unserer Auffassung sind, so freuen wir uns natürlich darüber und wünschen viel Spaß auf den folgenden Seiten.


Geocaching       Natur        Wer wir sind     DOSEN     Dosen bauen     Community      Ausrüstung    Statistiken        Freunde      Qualität       Coins & Co       Regeln Fotos & Bilder            Eigene Geocaches 

   Wie ein Cache entsteht         Zerstörung & Diebstahl     Reisebericht  Meinungen    Die schlechtesten Logs

Die guten Logs

 



Aktuell


Ein Blick in die Zukunft des Geocachens.

Geocachen in 20 Jahren, ein nicht ganz ernst gemeinter Ausblick. 😉

 

Wir können alle nicht in die Zukunft blicken, jedoch stellt sich uns immer wieder die Frage, welche Zukunft dieses Hobby mit dem wachsenden Bekanntheitsgrad wohl hat. Wohin geht die Reise? Diese fiktive jedoch in Ansätzen schon erkennbare Beschreibung der Entwicklung soll auch keine Untergangsdepression hervorrufen sondern mit einem zwinkernden Auge zum nachdenken anregen. Geocaching hat es in den letzten 17 Jahren zu einigem Ruhm geschafft, nicht immer nur positiv aber auch längst nicht so schlecht wie es immer wieder verkündet wird. Ganz im Gegenteil. Dennoch verändert sich dieses Hobby und es wird mit dem Geocachen natürlicherweise auch jetzt schon Geld verdient und das streben nach noch mehr Wachstum hat auch hier Einzug gehalten.

 

 

 

Wir zeichnen mal ein Bild in der fantastischen Zukunft des Jahres 2037.

 

Jeder einzelne von uns findet gefallen an den kleinen und großen Verstecken um uns herum und verbringt gerne seine freie Zeit mit der Suche von unentdeckten Geheimnissen, Abenteuern und dem bewältigen von Herausforderungen um die Dose. Jeder auf seine ganz individuelle Art und Weise. Der Großteil aller Cacher wird wohl auch trotz verschiedenster Streitigkeiten mit Reviewern, zickenden und trollenden Facebookusern, alles kommentierenden Bloggern und nörgelnden Guidlinepäpsten, sowie immer neuen Anfängern, Spaß an der Dose für zwischendurch und dem mühevoll gestalteten Multi haben. Jedoch haben früher noch kleine Plattformen wie Open Caching und andere “Splittergruppen“ deutlichen Zulauf bekommen. Die Szene verteilt sich auf verschiedene Anbieter, die je nach Vorlieben ihr Publikum bedienen. Die Szene hat sich in teilen zu Highend und Minimalcacher aufgesplittet. Die vielen kleinen und örtlich variirenden Geocachergruppen werden auch weiterhin unbehelligt von jeglichen Problemen, bei schönem Wetter ihre Runden im Wald ziehen und PET-linge suchen. Vielleicht begegnen ihnen dann nun zunehmend wissende Muggel, die sich ein wenig belustigt darüber austauschen, dass die Polizei neulich mal wieder eine große und auffällige Dose dieser Cacher mit viel tamtam beseitigt hat. Andere werden den kommerziellen Teil dieses Hobbys für sich zu nutzen wissen und den Markt mit allerlei nützlichen und unnützen Features überhäufen und versuchen die Hobbycacher damit zu bespaßen. Für die Meisten unter uns wird es immer eine schöne und in einigen Teilen kostenlose Freizeitbeschäftigung bleiben. Mit kleinen Ecken und Kanten aber doch wertvoll für den Ausgleich in der Freizeit. Nur leider längst nicht mehr so individuell, wie noch vor einigen Jahren.

mehr lesen 0 Kommentare

Blogartikel